Öffnung der Stadien: Schweiz erlaubt Zuschauer

In der Schweizer Super League sind ab sofort bis zu 1.000 Personen in den Stadien zugelassen

– 23. Juni 2020 –

Die Lockerungen im Sport werden sukzessive ausgeweitet, auch im Fußball. So sind in der Schweizer Super League ab heute, 23. Juni 2020, Zuschauer zugelassen. Die Zahl der Anwesenden im Stadion ist allerdings vorerst auf 1.000 beschränkt.

Beim Eröffnungsspiel der 25. Runde am Dienstagabend zwischen Thun und den Young Boys Bern wird es jedoch noch kein Publikum geben. Die Entscheidung sei zu kurzfristig gefallen, um eine faire Regelung treffen zu können, heißt es seitens der Klubführung der Gastgeber. Am Mittwoch kommt es dann aber bei Neuchatel - Basel, Lugano - Luzern und Sion - Servette Genf erstmals nach der Corona-Pause wieder zu Spielen mit Zuschauerbeteiligung.

Auch in anderen Ligen gibt es mittlerweile schon Fans, wie etwa in Dänemark, wo bis zu 3000 Menschen im Stadion anwesend sein dürfen.

 

 

___________

Textquelle: Kleine Zeitung