Zitate FUSSBALL KONGRESS Deutschland 2017

Dirk Ifsen, Geschäftsführer Perform

„In Zukunft sollen Streamingdienste, wie DAZN ins Fernsehprogramm eingegliedert werden“
„Wir helfen dem FC Bayern mit Goal.com bei ihrer Globalisierung in den USA“
„Wir erheben Daten von mehr als 45 Ligen plus Daten zusätzlicher Wettbewerbe“

Dr. Mario Hamm, Leiter Finanzen & Verwaltung 1. FC Nürnberg, über die Digitalisierung im Profifußball

„Tradition ist keine Währung und damit gewinnt man keine Spiele“
„Deutschland steht vor einer großen Herausforderung. Wir brauchen flächendeckende schnelle Internetverbindungen, dann haben wir ein Wachstum.“
„Die klassische Werbebande ist tot“

Dr. Peter Görlich, Geschäftsführer TSG 1899 Hoffenheim

„Ohne Kommerzialisierung könnten wir so eine Arena, so ein Nachwuchsleistungszentrum, so ein Profiteam in keiner Art und Weise unterhalten. Wenn man die Leute, die Region mitnimmt, dann spricht nichts gegen eine Kommerzialisierung. Wir sind Wirtschaftsunternehmen.“
„Klar ist, dass wir als Bundesligist in fünf bis zehn Jahren komplett andere Persönlichkeitsrechte bei den Spielern vorfinden werden. Da müssen wir in unserer Monetarisierungsstrategie komplett umdenken: Sonst haben wir keinen Zugriff mehr auf den Spieler. Und unsere Sponsoren wollen den Spieler sehen.“
„Das Wachstum des deutschen TV-Marktes ist noch ausbaubar“
„Der Fußball, in der Form wie er konsumiert wird, wird sich in der Zukunft verändern“

Christian Ebenbauer, Vorstandssprecher Österreichische Fußball-Bundesliga

„Bei einem 7000er-Schnitt sind wir um jeden Zuschauer froh, den wir ins Stadion bekommen“
„Das Ziel ist es, dem Partner eine optimale Wachstumsmöglichkeit zu liefern“

Ewald Lienen, Technischer Direktor FC St. Pauli, über neue Trainings- & Spielsteuerung

„Jedes technische Hilfsmittel muss vorrangig für den Menschen da sein und von Menschenhand bedient werden. Die menschliche Komponente muss in jedem Fall bestehen bleiben“
„Aktuell müssen die Nachwuchstrainer mehr dokumentieren als trainieren“
„Wenn einer bei uns aus 20 Metern schießt, musst du die Flutlichtmasten einsammeln“

Lorenz-Günther Köstner, Profi-Fußballtrainer, über neue Trainings- & Spielsteuerung

„Das wichtigste für den Verein ist und bleibt der Trainer“
„Ich wünsche mir von allen Journalisten usw. Ehrlichkeit, mehr Respekt und dass sie sich nicht verschließen vor neuen Sachen“
„Wir brauchen das sogenannte Fußvolk“

Achim Ittner, Direktor Business Development Sports SAP, über die Zusammenarbeit mit dem DFB Team

„In Deutschland wird nachhaltig Fußball entwickelt“

Markus Kraetschmer, Vorstandsvorsitzender FK Austria Wien, über die zunehmende Digitalisierung im Trainings- und Spielbetrieb

„Spieler verlangen diese Daten und fordern neue Technologien“
„Du musst als Trainer erfolgreich dahinterstehen, damit es funktioniert, wie beispielsweise Julian Nagelsmann bei der TSG Hoffenheim“

Kontaktieren Sie uns Empfehlen Sie diese Seite weiter

Kontakt

Sport Business International
Peilsteinerstraße 1
5020 Salzburg

Map / Routenplaner

 

T +43 662 83 10 99
M +43 664 20 20 148
E-Mail senden

 

QR code